Schulhof Toiletten

Das Dauerthema der letzten Schulpflegschaftssitzungen war der Zustand der Schulhoftoiletten.

Zum Glück wurde im Schuljahr 2015/16 die 100 Jahre alte Turnhalle inklusive Toilettenanlagen renoviert und saniert, so dass wir nun schöne neue Toiletten haben. In der Vergangenheit hatten wir immer wieder selber versucht, die Toiletten zu verschönern (siehe auch Zeitungsartikel).
( Hier geht es zum Zeitungsartikel der Wuppertaler Rundschau )

Wichtig ist es für uns, dass auch die Eltern ihren Kindern beibringen, wie man eine Toilette "richtig" benutzt! Denn leider gab es in den letzten Wochen bereits Beschwerden, dass die neuen Toiletten wieder verschmutzt worden seien.

Wir wollen gemeinsam helfen, dass die Toiletten so schön bleiben, wie sie es im Moment sind!

Mädchenecke

Die Idee, eine Ecke für Mädchen zu schaffen, in welche sie sich auf dem Schulhof zurückziehen können, konnte durch eine großzügige Spende der Firma Matthey in die Tat umgesetzt werden.

 
An dieser Stelle sei Herrn Odabas für die tatkräftige Unterstützung gedankt. Durch seinen Einsatz wurde aus einer Anhängerladung Holz eine tolle Sitzecke.


Im nächsten Schritt ist geplant, in Zusammenarbeit mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Günther, Blumenkästen zu bauen und zu bepflanzen. Das Geld für die Blumenkästen wurde bei der Stadt beantragt. Die Gelder für die Bepflanzung und Pflege der Blumenkästen trägt der Elternverein.

( Hier geht es zum Zeitungsartikel der Wuppertaler Rundschau )

Frohe Farben für unseren Schulhof.

In einer durch den Elternverein organisierten Malaktion wurde unser Schulhof neu gestaltet. Für die Kinder stehen nun neben einer Weitsprungbahn auch zwei Hüpfekästchen sowie ein Twister-Spiel zur Verfügung. Für sportliche Aktivitäten wurden außerdem zwei Fussballfelder, ein Völkerballfeld sowie ein Basketballfeld aufgemalt.

Der Preis für Farbe und Kleinmaterial betrug ca. 260,- €.

Der Preis für zahlreich erschienene fleißige Eltern: unbezahlbar.

Der Elternverein unterstützt...

Nachdem die Tür des Bauwagens für 80,-€ wieder funktionstüchtig hergestellt wurde, schaffte der Elternverein für 400,-€ Spielzeuge an. An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Odabas, der die Tür in Eigenregie ersetzt hat. Seitdem ist der Bauwagen in der großen Pause wieder geöffnet und unsere Kinder können die vielfältigen Spielangebote nutzen.